Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen


I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Nachfolgende Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Sebastian Vahl) über die Internetseite http://www.gophiel.eu schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

(2) Wir unterbreiten Ihnen bereits mit dem Einstellen des jeweiligen Produkts auf unserer Internetseite ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen. 

(3) Der Kaufvertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem folgendermaßen zustande: 
Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im "Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche am oberen rechten Rand können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen.
 Nach Aufrufen der Seite "Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten aufgeführt.
Soweit Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal / PayPal Express / PayPal Plus) nutzen, werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. 
Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "Jetzt kaufen" erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Kaufvertrag zustande kommt.

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt - teilweise automatisiert - per E-Mail. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, sofern es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3) Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

a)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b)  Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c)  Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.



d)  Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

§ 4 Gewährleistung

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

(2) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Abs.1:

a)  Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b)  Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

c)  Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

d)  Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

§ 5 Haftung

(1) Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in unseren Kundeninformationen (Teil II) und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I) .

(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(4)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(5)  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 6 Rechtswahl

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


§ 7 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB davon unberührt verbindlich. Ungültige oder undurchsetzbare Teile der AGB werden durch den wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommende ersetzt.



II. Kundeninformationen

1. Identität des Verkäufers


Sebastian Vahl
Hochreit 6
85617 Aßling
Deutschland
Telefon: +49 (0)8092-84558
E-Mail: willkommen@gophiel.eu



Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.



2. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

2.1. Vertragssprache ist deutsch.

2.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

2.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.


3. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite.


4. Preise und Zahlungsmodalitäten

4.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

4.2. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

4.3. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.

4.4. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.


5. Lieferbedingungen

5.1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

5.2. Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. 


Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.


6. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

6.1. Die Mängelhaftung für unsere Waren richtet sich nach der Regelung "Gewährleistung" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

6.2. Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.



III. Seminare, Workshops, Ausbildungen, Webinare, sonstige Veranstaltungen, Einzelsitzungen


1. Buchung offener Seminare, Workshops, Ausbildungen, Webinaren, sonstigen Veranstaltungen, Einzelsitzungen

Die Anmeldung zu den auf http://www.gophiel.eu ausgeschriebenen offenen Veranstaltungen muss auf schriftlichen Weg (Post oder E-Mail) oder über unsere Website erfolgen. Daraufhin erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung mit Anmeldebestätigung von uns. Seminar- und Veranstaltungsgebühren verstehen sich, sofern nichts anderes angegeben ist, pro Person inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und müssen vor dem Seminar-/Veranstaltungsbeginn auf einem unserer angegebenen Konten eingegangen sein. Sollte am Seminartermin noch der gesamte oder ein Teil des Rechnungsbetrages offen stehen, besteht seitens des Seminarteilnehmers kein Anspruch auf Teilnahme am Seminar.

Bis 21 Tage vor Seminarbeginn ist eine Stornierung ohne Angabe von Gründen und ohne Gebühren möglich. Eine Abmeldung bedarf immer der Schriftform. Bei einer Stornierung von 20 bis 14 Tagen vor dem Seminar wird eine Bearbeitungspauschale von € 50,-- in Rechnung gestellt. Bei einer Stornierung 13 bis 7 Tage vor dem Seminar wird eine Gebühr in Höhe von 50 % der Seminargebühr fällig. Bei einer Stornierung innerhalb von 6 Tagen vor dem Seminar wird die volle Seminargebühr in Rechnung gestellt. Dieser Betrag kann auf ein gleiches, später stattfindendes Seminar angerechnet werden. Alternativ zu den Stornozahlungen können gerne jederzeit Ersatzteilnehmer benannt werden. Bei Nichterscheinen des Seminarteilnehmers oder einer benannten Ersatzperson wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig. Vertragspartner ist dabei immer der Seminarteilnehmer, der das Seminar ursprünglich buchte. Der Veranstalter behält sich die Absage des Seminars aus wichtigem Grund vor. In diesem Fall werden bereits bezahlte Seminargebühren erstattet.

Sollte ein Referent wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, vom Trainer oder Veranstalter nicht zu vertretenden Umständen, ausfallen, behält sich der Veranstalter (Sebastian Vahl) unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten vor, einen Ersatzreferenten oder Ersatztermin zu stellen. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Bei kurzfristigen Ausfällen besteht seitens des Veranstalters keine Ersatzpflicht. Seminare oder Veranstaltungen können aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen abgesagt oder verlegt werden. Wenn das Seminar abgesagt werden muss, wird Ihnen die bereits entrichtete Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Die zu den Seminaren und Veranstaltungen ausgegebenen Unterlagen und Medien dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung der Urheber nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Mit der Buchung eines offenen Seminars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die während der Veranstaltung aufgezeichneten Foto-, Ton- und Videoaufnahmen von uns für Medien und Werbemaßnahmen verwendet werden können.

Verursacht ein Teilnehmer vorsätzlich oder fahrlässig einen Schaden an fremdem Eigentum (insbesondere am Eigentum des Veranstaltungsortes oder beim Veranstalter, Sebastian Vahl) kommen wir nicht für eine Kostenübernahme auf.

Für Beschädigungen oder Verluste mitgebrachter Gegenstände haften wir nicht, es sei denn der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen. In gleicher Weise ist die Haftung für Personenschäden ausgeschlossen.

Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir unterstützen Sie ebenfalls gerne bei der Organisation einer Hotelzimmers am Veranstaltungsort.


2. Haftung

Die angebotenen Workshops, Seminare und Einzelsitzungen bieten Möglichkeiten der Selbsterfahrung, die körperliche und seelische Belastbarkeit und eigene Verantwortung voraussetzen. Jeder Teilnehmer ist während des Kurses für das, was er tut, bekommt, gibt und erfährt, selbst verantwortlich. Schadensersatzansprüche können nicht gestellt werden. Weder Seminare noch Einzelberatungen stellen therapeutisch-medizinische Arbeit dar und können solche Betreuung auch nicht ersetzen. Die Teilnahme am Seminar erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr, sowie aus freiem Willen jedes Seminarteilnehmers. Zeitweilige Unterbrechungen oder der komplette Abbruch an der Teilnahme am Seminar sind jederzeit und ohne Angabe von Gründen möglich. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst und eigenverantwortlich, wie weit er sich auf den angebotenen Seminarinhalt und die daraus entstehenden emotionalen und körperlichen Prozesse einlassen möchte. Von jeglichen Haftungsansprüchen materieller, psychischer und physischer Art ist die Seminarorganisation und der jeweilige Trainer oder Coach ausdrücklich freigestellt. Für die Dauer des Seminars übernehmen die Seminarorganisation und der Seminarleiter keinen Versicherungsschutz. Die Seminarorganisation und der Seminarleiter übernehmen keine Haftung für die Anreise, sowie für die vom Seminarteilnehmer selbst gebuchte Übernachtungsmöglichkeit.


3. Datenschutz

Es werden nur die uns übersandten und zur ordentlichen Geschäftsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten bei uns auf Grundlage der Datenschutzbestimmungen elektronisch gespeichert, verarbeitet und genutzt. Dem stimmt der Kunde mit der Buchung ausdrücklich zu. Eine Weitergabe Ihrer Daten an fremde Dritte ist ausgeschlossen. Wir informieren Sie zukünftig per E-Mail oder Post über unsere Produkte und Dienstleistungen, soweit von Ihnen nichts anderes angegeben wird. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit entweder schriftlich oder mündlich widerrufen.


4. Copyright

Alle Rechte des Nachdrucks und der Vervielfältigung und Veröffentlichung von Seminarunterlagen liegen bei Sebastian Vahl. Seminarunterlagen und Aufzeichnungen jeglicher Form in Video, Bild oder Ton dürfen ohne schriftliches Einverständnis von Sebastian Vahl in keiner Weise – auch nicht auszugsweise – reproduziert oder in sonstiger Form vervielfältigt oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden.


5. Film-, Foto- und Tonaufnahmen

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass auf unseren Events unter Umständen Film-, Foto- und Tonaufnahmen angefertigt werden können. Mit deiner Teilnahme räumst du uns, ohne Vergütung, das Recht ein, im Rahmen der Veranstaltung, Video-, Bild- und Tonaufnahmen von dir herzustellen und diese unbeschränkt in allen Medien zu Werbezwecken zu verwenden und die Rechte der Video-, Bild- und Tonaufnahmen auf Dritte zu übertragen. Solltest du nicht damit einverstanden sein, bitten wir dich, von einer Teilnahme an diesem Event abzusehen oder zuvor abzuklären, ob Teile oder die Veranstalltung als Ganzes aufgezeichnet wird. Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Selbstgemachte Bilder, Videos oder Tonaufzeichnungen ohne schriftliches Einverständnis des Seminarleiters oder der Seminarorganisation stellen eine Verletzung des Copyright dar und können zu Schadenserstatzansprüchen führen. Das Verbreiten von Bildern, Videos oder Tonaufzeichnungen aus dem Event ist ohne schriftliche Genehmigung strikt untersagt.




letzte Aktualisierung: 23.08.2016


Licht&Klang
Sebastian Vahl
Hochreit 6
85617 Aßling
Deutschland
Telefon: +49 (0)8092-84558
E-Mail: willkommen@gophiel.eu